Biografie

Ludwig Blochberger wurde 1982 in Ost-Berlin geboren. Sein Vater Lutz Blochberger (Schauspieler & Regisseur) und seine Mutter Gitta Blochberger (Puppenspielerin & Erzieherin), studierten zu dieser Zeit an der Hochschule für Schauspielkunst “Ernst Busch”. 1984 zog die Familie aufgrund der Theater-Engagements der beiden Eltern nach Dresden. 1990 besuchte Ludwig Blochberger ein Jahr lang die Kreuzschule des Dresdner Kreuzchors. 1992 übersiedelte er nach Wien und gehörte bis 1995 den Wiener Sängerknaben an. Mit diesem berühmten, österreichischen Knabenchor lernte er auf den gemeinsamen Konzert-Tourneen (Japan, Australien, USA) früh die Welt kennen. 1995 kam es zu seinem ersten Theaterauftritt, er wirkte bei den Freilichtspielen Chur (Schweiz) in der Theaterproduktion WOYZECK mit. Danach konnte er mit weiteren Auftritten am Wiener Burgtheater anknüpfen, unter anderem spielte er den Prinz Edward III. in der Inszenierung EDWARD II. von Claus Peymann. 1999 zog Ludwig Blochberger wieder in seine Geburtsstadt Berlin zurück. Im Jahr 2000 spielte er in dem mehrfach preisgekrönten TV-Dreiteiler DIE MANNS – EIN JAHRHUNDERTROMAN die Rolle des Klaus Heuser, an der Seite von Armin Mueller-Stahl. Im selben Jahr beendete er seine Schullaufbahn und begann ein Jahr darauf sein Schauspielstudium an der Hochschule für Schauspielkunst “Ernst Busch”.

Noch während des Studiums drehte er für die Kinoproduktionen SOMMERSTURM (Regie: Marco Kreuzpaintner), sowie den Oscar-gekrönten Film DAS LEBEN DER ANDEREN (Regie: Florian Henckel von Donnersmarck). Der Fernsehfilm DER VATER MEINER SCHWESTER (Regie: Christoph Stark), einem Familiendrama, in welchem Ludwig Blochberger zusammen mit Katharina Schüttler und Christian Berkel die Hauptrollen spielte, feierte auf dem Filmfest München Premiere und brachte ihm eine Undine Award Nominierung als ‘Bester jugendlicher Charakterdarsteller’ ein. Im Jahr 2005 schloss er seine Schauspielausbildung ab und wirkte in gleich 3 Tatort-Folgen mit, unter anderem spielte er die Hauptrolle in dem von Niki Stein inszenierten Frankfurter TATORT: LEERSTAND. In dem Kinofilm DER LETZTE ZUG (Regie: Joseph Vilsmaier & Dana Vávrová), spielte er den skrupellosen SS-Obersturmführer Crewes, welcher einen der letzten Deportations-Züge nach Auschwitz eskortiert.

Zu seinen bisher wichtigsten Theaterarbeiten gehören die Inszenierungen des Regisseurs Hans Neuenfels, welcher ihn 2005 für seine Uraufführung von SCHUMANN, SCHUBERT UND DER SCHNEE, einer „Oper für Klavier” zur Ruhrtriennale nach Bochum holte. Ludwig Blochberger spielte in dieser fiktiven Begegnung der beiden Musikgenies die Rolle des Franz Schubert (Schauspieler) an der Seite des Bariton Olaf Bär. Zu dieser Inszenierung gibt es eine 60-minütige filmische Adaption, des Regisseurs Enrique Sánchez Lansch. 2007 besetzte Neuenfels ihn schließlich in der Titelrolle des BAAL von Bertolt Brecht am Münchner Volkstheater. Im selben Jahr spielte Ludwig Blochberger erstmals auch unter der Regie seines Vaters Lutz Blochberger, die Hauptrolle in der Uraufführung der Tragikomödie HEIL HITLER!, des Dramatikers Rolf Hochhuth.

2013 verkörperte Ludwig Blochberger den deutschen Ex-Bundeskanzler Helmut Schmidt, in dem Doku-Drama HELMUT SCHMIDT – LEBENSFRAGEN (Regie: Ben von Grafenstein). Dieser Film wurde anlässlich des 95. Geburtstages von Helmut Schmidt in der ARD ausgestrahlt. Im selben Jahr übernahm er die durchgehende Rolle des Inspektor Riwal, in der neuen ARD-Krimireihe KOMMISSAR DUPIN, welche auf den Erfolgsromanen des Autors Jean-Luc Bannalec basiert und in der Bretagne spielt.

Von 2015 – 2021 spielte Ludwig Blochberger den Kommissar Tom Kupfer in der ZDF-Krimireihe DER ALTE an der Seite von Jan-Gregor Kremp.

Kino

2017

A GSCHICHT ÜBER D'LIEB
Peter Evers
Zum Goldenen Lamm
Video

2007

DER VORLESER
Stephen Daldry
Neunte Babelsberg Film

EFFI BRIEST
Hermine Huntgeburth
Constantin Film

2005

DER LETZTE ZUG
Joseph Vilsmaier & Dana Vávrová
CCC-Filmkunst
Video

2004

DAS LEBEN DER ANDEREN
Florian Henckel von Donnersmarck
Wiedemann & Berg Film

2003

SOMMERSTURM
Marco Kreuzpaintner
Claussen + Wöbke

TV

2022

SPREEWALDKRIMI XV: Die siebte Person (AT)
Lars-Gunnar Lotz
ZDF

2021 - 2015

DER ALTE
durchgehende Hauptrolle
ZDF

2018

SOKO KÖLN: Hitze
Alexander Costea
ZDF

2016

MÜNCHEN MORD: Auf der Straße, nachts, allein
Anno Saul
ZDF
Video

SOKO WIEN: Himmel voller Sterne
Holger Barthel
ZDF

DIE SPEZIALISTEN: Romeo
Michael Wenning
ZDF

2015

KOMMISSAR DUPIN: Bretonische Flut
Thomas Roth
ARD

KOMMISSAR DUPIN: Bretonischer Stolz
Thomas Roth
ARD

2014

KOMMISSARIN HELLER: Schattenriss
Christiane Balthasar
ZDF

DAS PROGRAMM
Till Endemann
ARD
Video

KOMMISSAR DUPIN: Bretonisches Gold
Thomas Roth
ARD
Video

SEIN NAME WAR FRANZISKUS
Liliana Cavani
RAI1
Video

KOMMISSAR DUPIN: Bretonische Brandung
Thomas Roth
ARD

2013

DIE TOTEN VOM BODENSEE
Andreas Linke
ZDF

KOMMISSAR DUPIN: Bretonische Verhältnisse
Matthias Tiefenbacher
ARD

SOKO WISMAR: Über sieben Brücken
Hans-Christoph Blumenberg
ZDF

SOKO KITZBÜHEL: Feine Gesellschaft
Martin Kinkel
ZDF

HELMUT SCHMIDT - LEBENSFRAGEN
Ben von Grafenstein
ARD
Video

DER ALTE: Melodie des Todes
Michael Kreindl
ZDF

SOKO STUTTGART: Eine Frage der Ehre
Kaspar Heidelbach
ZDF

2012

MEIN KAMPF MIT HITLER
Gordian Maugg
ZDF

LETZTE SPUR BERLIN: Kontrollverlust
Thomas Jahn
ZDF

BLOCH: Die Lavendelkönigin
Michael Verhoeven
WDR
Video

TATORT: Alter Ego
Thomas Jauch
WDR
Video

SOKO LEIPZIG: Das Monster
Patrick Winczewski
ZDF

2011

SPREEWALDKRIMI IV: Eine tödliche Legende
Torsten C. Fischer
ZDF
Video

LENA FAUCH UND DIE TOCHTER DES AMOKLÄUFERS
Kai Wessel
ZDF

DIE CHEFIN: Enthüllung
Maris Pfeiffer
ZDF

EIN FALL FÜR ZWEI: Mord im Callcenter
Tom Zenker
ZDF

UNSERE MÜTTER, UNSERE VÄTER
Philipp Kadelbach
ZDF

2010

DANNI LOWINSKI: Komaheirat
Zoltan Spirandelli
SAT.1

DER STAATSANWALT: Tod einer Ehe
Boris Keidies
ZDF

NORD NORD MORD
Josh Broecker
ZDF

DOCTOR'S DIARY: Oh je! Dein Ex auf Wein, das lass sein!
Franziska Meyer Price
RTL

SOKO KÖLN: Die Berufenen
Torsten Wacker
ZDF

2009

BIS NICHTS MEHR BLEIBT
Niki Stein
ARD

DER ALTE: Tödliches Alibi
Michael Schneider
ZDF

LIEBLING, WECK DIE HÜHNER AUF
Matthias Steurer
ARD

POLIZEIRUF 110: Tod im Atelier
Torsten Näter
ARD

DER RAKETENMANN - Wernher von Braun
Peter Claridge
ZDF

2008

EIN GEHEIMNISVOLLER SOMMER
Johannes Grieser
ZDF
Video

DER ALTE: Das Dunkel hinter deiner Tür
Vadim Glowna
ZDF

KOMMISSAR STOLBERG: Die besten Jahre
René Heisig
ZDF

NOTRUF HAFENKANTE: Der Neue
Rolf Wellingerhof
ZDF

EIN STARKES TEAM: Die Schöne vom Beckenrand
Matthias Tiefenbacher
ZDF

DER KRIMINALIST: Eiskalter Tod
Buddy Giovinazzo
ZDF

SOKO KITZBÜHEL: Jagatee
Gerald Liegel
ZDF

KÜSTENWACHE: Der kalte Tod
Raoul W. Heimrich
ZDF

2007

SOKO WIEN: Mordgesellen
Erwin Keusch
ZDF

2006

DIE TODESAUTOMATIK
Niki Stein
ZDF

ARME MILLIONÄRE: Rollenspiele
Michael Karen
RTL

ARME MILLIONÄRE: Einmal Polen und zurück
Oliver Schmitz
RTL

SOKO WISMAR: Seitenwechsel
Peter Lichtefeld
ZDF

ALARM FÜR COBRA 11: Der Staatsanwalt
Axel Sand
RTL

2005

TATORT: Sonnenfinsternis
Dieter Berner
MDR

SOKO KÖLN: Die Rache der Elfen
Axel Barth
ZDF

TATORT: Im Alleingang
Richard Huber
NDR

TATORT: Leerstand
Niki Stein
HR

2004

ARME MILLIONÄRE: New York, New York
Peter Gersina
RTL

SOKO LEIPZIG: Der Japaner
Michel Bielawa
ZDF

DIE LETZTE SCHLACHT
Hans-Christoph Blumenberg
ZDF

DER VATER MEINER SCHWESTER
Christoph Stark
ARD

DIE KONFERENZ
Niki Stein
ARD

2003

DIE VERSUCHUNG
Bodo Fürneisen
ARD

WOLFFS REVIER: Fahrerflucht
Michael Mackenroth
SAT.1

2002

DIE STIMMEN
Rainer Matsutani
RTL

LIEBLING, BRING DIE HÜHNER INS BETT
Matthias Tiefenbacher
ARD

TAGE DES STURMS
Thomas Freundner
ARD

DIE CLEVEREN: Herbstkinder
Dennis Satin
RTL

2001

DR. SOMMERFELD: Das Ultimatum
Karsten Wichniarz
ARD

2000

DIE MANNS - EIN JAHRHUNDERTROMAN
Heinrich Breloer
ARD
Video

1998

WIE EINE SCHWARZE MÖWE
Norbert Beilharz
ZDF

Kurzfilm

2013

ABBITTE EINES MÖRDERS
Julian Cohn
unfourseen

2010

TANGO
Miriam Bliese
dffb

2008

21:37
Michal Ostatkiewicz
dffb

2001

MEIN LIEBER HERR GESANGSVEREIN
Marcel Neudeck
HFF-Potsdam

2000

HIER SPRICHT DER WERWOLF
Leif von dem Bussche
HFF-Potsdam

Theater

2022 - 2020

DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL
Hans Neuenfels
Wiener Staatsoper

2020

AUF INS ALL
Nelly Danker
Philharmonie Luxembourg

2016 - 2013

KLEIDER MACHEN LEUTE
norton.commander.productions
Theater an der Parkaue

2014

TOD EINES JÄGERS
Lutz Blochberger
Akademie der Künste Berlin

2011

HEINRICH UND KLEIST (UA)
Hermann Beil
Brandenburgisches Staatsorchester

2007

DER SCHWIERIGE
Christopher Widauer
Festspiele Reichenau

BAAL
Hans Neuenfels
Münchner Volkstheater

HEIL HITLER! (UA)
Lutz Blochberger
Akademie der Künste Berlin

2006

DIE ZAUBERFLÖTE
Hans Neuenfels
Komische Oper Berlin

LULU
Maria Happel
Festspiele Reichenau

2005

SCHUMANN, SCHUBERT UND DER SCHNEE (UA)
Hans Neuenfels
Ruhrtriennale Bochmun

2004

McKINSEY KOMMT! (UA)
Oliver Munk
Brandenburger Theater

2003

DIE VÖGEL
Christian Weise
Deutsches Theater Berlin

TOD EINES HANDLUNGSREISENDEN
Dimiter Gotscheff
Deutsches Theater Berlin

2000

MAIENSCHLAGER
Hans-Joachim Frank
theater 89

1998

EDWARD II.
Claus Peymann
Wiener Burgtheater

1996

ASCHENBRÖDEL
Felix Benesch
Wiener Burgtheater

1995

WOYZECK
Felix Benesch
Freilichtspiele Chur

SPRECHER

2019

ICH MUSSTE RAUS - Wege aus der DDR
Johannes Ackner
Buchfunk Verlag

2008

BOOT CAMP
Thomas Werner
WDR

1998

DESERT BLUES
Götz Fritsch
ORF

Synchron

2013

THE MASTER
Elisabeth von Molo
FFS Synchron

2010

THE SECRET LIFE OF THE AMERICAN TEENAGER
Petra Barthel
Lavendelfilm

MOTHER
Elisabeth von Molo
Lavendelfilm

DER KAUTIONS-COP
Elisabeth von Molo
Berliner Synchron AG

2008

DIE FRAU DES ANARCHISTEN
Elisabeth von Molo
Lavendelfilm

Auszeichnungen

2006

Undine Award Nominierung
DAS LEBEN DER ANDEREN
Bester jugendlicher Nebendarsteller in einem Kinofilm

2005

Undine Award Nominierung
DER VATER MEINER SCHWESTER
Bester jugendlicher Charakterdarsteller